Hochzeitsfotograf

„Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie.“

– Friedrich Dürrenmatt –

Social Media
Follow Us
Fotografie von Radecke > Was soll ich zum Shooting anziehen?

Was soll ich oder wir zum shooting anziehen?

Hallo liebe Kunden! Anbei ein paar Ratschläge für Kleidung, die bei meiner Art zu fotografieren am Besten zur Geltung kommt.

Gerne stehe ich Ihnen bei weiteren Fragen zur Verfügung oder berate Sie über Whatsapp zur Outfitwahl.

Schwangerschafts- und Babybauchfotografien

Schwarz weiß Bild eines Babybauch Shootings

Babybauchshooting in schwarz weiß am Fenster bei einem Homeshooting

Babybauch Fotografie Shooting bei Ihnen zu Hause

Oben: ein schlichtes Top in freundlichen, möglichst hellen Farben (hebt sich gut vom Hintergrund ab). Enganliegende Tops betonen den Babybauch besser. Nicht so gut sind Babydolls, da sie den Bauch verdecken und bei Posen mit dem Bauch unschöne Falten werfen können. Schmeichelnd und locker wirken lässig fallende Cardigans oder Strickoberteile, die die Schultern bedecken und in die sie sich einkuscheln können.

Farben: die für meine Shootings je nach Location suboptimal sein könnten: dunkelgrün, dunkelblau. Sprechen Sie mich an, wenn Sie unsicher sind!

Schmuck: überlange Ketten, gerne etwas mit persönlicher Bedeutung. Auffällige Uhren wirken manchmal störend.

Unten: Jeans, geht auch mit offenem Knopf, oder Schwangerschaftshosen im Denimlook oder bequeme Stoffhose oder eine Leggings.

Bequemer Rock oder Babybauch-Kleid bei warmem Wetter.
Bequeme, wetterfeste Schuhe (ausser, sie möchten ganz bestimmte Schuhe zu einem Outfit. Nehmen sie dennoch bequeme Schuhe zum herumlaufen mit).

Sind auch Aufnahmen vom nackten Babybauch gewünscht? Dann nicht nur ein Kleid einpacken, sondern auch eine Kombi Top + Hose denken. Tops können hochgeschoben werden, auf Wunsch sind natürlich auch Aufnahmen in Dessous oder nackt mit bedecktem Oberkörper möglich.

Accessoires: Müssen nicht sein! Wenn Sie aber möchten, bringen Sie etwas mit und geben Sie mir vorher zur Planung kurz Bescheid. Babyschuhe, Plüschtierchen, Maßband, Ultraschallbild, Schnulli, Namen des Babys auf Bauch, Tafel mit Namen des Kindes, Babykleidung, Wäscheleine o.ä.

Was ziehe ich bloß an? – Leitfaden für Outfits beim Schwangerschafts- und Babyshooting

Was ziehe ich bloß an? – Leitfaden für Outfits beim Schwanger-schafts- und Baby-shooting

Diese Frage stellen sich fast alle Eltern, sobald der Termin für das Schwangerschafts- oder Babyshooting feststeht.

Es ist wahrlich nicht immer leicht zu entscheiden, was man beim Shooting selbst tragen oder dem Baby anziehen soll. Das Ergebnis sollen schließlich stimmungsvolle Bilder sein, auf denen man sich gefällt. Aus diesem Grund möchte ich heute in diesem Beitrag ein paar grundsätzliche Anregungen und Tipps für Outfits beim Schwangerschafts- oder Babyshooting geben.

Outfits für ein Schwangerschafts Shooting

Am schönsten wirken Schwangerschaftsbilder in der Natur, da diese Umgebung die Natürlichkeit ebenso wie die Emotionen der Eltern unterstreicht. Die Kleidung muss dann selbstverständlich zu allererst der Witterung entsprechen.

Materialmix und Lagenlook sind in fast jeder Jahreszeit nicht nur witterungsbedingt die beste Wahl für die werdende Mutter. Sie erzeugen auf den Fotos eine sehr schöne Wirkung. Verschiedene Schichten übereinander getragen, ein dicker Strickcardigan oder ein breiter Schal, in den sich die werdende Mutter einkuschelt, drücken Geborgenheit und Liebe aus. Durch die Kombination von grob und fein gestrickten Kleidungsstücken oder durch ein zartes Oberteil unter einer Strickjacke entstehen außerdem Kontraste, die auf den Fotos einfach toll wirken.

Grundsätzlich sind helle und freundliche Farben zu empfehlen, da sie sich deutlich von dunklen Hintergründen abheben. Sie erzeugen außerdem Ruhe im Bild und passen sehr gut zu intimen, liebevollen Momenten, die ein Schwangerschaftsshooting einfangen soll. Grün- und Brauntöne sind für Fotos in der Natur ungeeignet. Der Partner kann sich farblich auf die Mutter abstimmen. Partnerlook drückt die Verbindung des Paares aus. Aber auch Farbkontraste sind toll, wenn die werdenden Eltern Komplementärfarben tragen. Da die Farbwahl immer eine Typfrage ist, darf es aber auch ruhig bunt und ausgefallen sein. Die Kleidung kann selbstverständlich den individuellen Stil eines Paares zum Ausdruck bringen.  Denn keiner soll sich bei einem Fotoshooting verkleiden.

Im Fokus eines Schwangerschaftsshootings steht der Babybauch. Die Kleidung sollte daher enganliegend sein, damit der Bauch auf den Fotos gut zu erkennen ist. Enge Tops und Shirts lassen sich mit Cardigans, Jäckchen oder Schals kombinieren, wenn man sich mit zu viel nackter Haut nicht wohlfühlt. Auch Querstreifen oder Zopfmuster bei Strickwaren sind ideal, um den Bauch zu betonen.

Dazu passen bequeme weite Leinen- oder Stoffhosen, Jeans und Jeggings, aber auch eine legere Yoga-Pants. Eine Alternative sind lange Röcke, die unter dem Babybauch sitzen, oder Kleider, bei denen man den Bauch mit einem Gürtel oder einem Satinband unter der Brust betonen kann.

Bequeme Schuhe sind bei einem Outdoor-Shooting ganz wichtig. Man muss immer ein Stück laufen und auch Stehen kann auf Dauer anstrengend werden. Im Winter sind Boots ideal, im Sommer flache Sandalen oder Flip Flops.

Outfits für das Neugeborene

Fotos von Neugeborenen sind am schönsten, wenn die Kinder nackig sind und auf einer Wolldecke oder etwas Vergleichbarem liegen. Man kann sie dann teilweise mit der Decke zudecken oder sie kuscheln sich von selbst darin ein. Ein Strickmützchen ist ein niedliches Accessoire ebenso ein Windelcover. Mehr braucht es gar nicht, um niedliche Fotos von Neugeborenen zu machen. Soll das Baby Kleidung tragen, passen Pastelltöne und Naturfarben immer sehr gut. Zu stark gemustert oder aufwendig dekoriert sollte die Kleidung aber nicht sein, weil dies das Auge zu stark ablenkt.

Die Eltern sollten sich bei einem Babyshooting so schlicht wie möglich kleiden, damit die Kleidung nicht vom Kind ablenkt, wenn sie es im Arm halten. Partnerlook – zum Beispiel beide in weißem oder schwarzem T-Shirt – drückt Harmonie aus.

Besonders schön sind auch Fotos, auf denen die Eltern mit freiem Oberkörper ihr nacktes Baby im Arm halten, vor allem dann, wenn Schwarz-Weiß-Fotos geplant sind. Sie bringen die Liebe zum Ausdruck und unterstreichen die Intimität des Augenblicks.

Es ist wichtig, dass sich alle Teilnehmer bei einem Fotoshooting wohlfühlen. Dann entstehen Intimität, Emotionen und stimmungsvolle Momente von selbst. Die Kleidung ist dabei ein wichtiger Faktor.

Wer sich nicht entscheiden kann oder unsicher ist, bringt zum Shooting einfach eine Auswahl mit. Gemeinsam lassen sich wunderschöne Outfits zusammenstellen, in denen man sich wohlfühlt und die zur jeweiligen Umgebung passen.

Mama mit Babybauch und einem Stofftierchen in der Hand. Wartend auf den neuen Erdenbürger - einen wunderschönen Jungen